Behandlungsindikationen

Indikationen

Bewegungsapparat
Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, Cervical- und Lumbalsyndrom
Blockierungen von Gelenken an Wirbelsäule und Extremitäten, Arthrosen der großen und kleinen Gelenke, Schwellungen und Ödeme (z.B. nach Gipsabnahme), Mb. Sudeck

Nervensystem
Migräne, Kopfschmerzen, Neuralgien, Parästhesien (Gefühlsstörungen) im Rahmen von Polyneuropathien, Parkinson, MS,
Phantomschmerzen, Lähmungen nach Schlaganfällen oder Verletzungen
Vegetative Erschöpfungszustände, Stress und psychosomatische Erkrankungen, depressive Verstimmungszustände, Nervosität, Schlaflosigkeit

Herz und Kreislaufsystem
Bluthochdruck, koronare Herzkrankheit (unterstützend zur medikamentösen Therapie), Dyscardie, funktionelle Herzbeschwerden, Durchblutungsstörungen

Erkrankungen der Atemwege
Asthma bronchiale (unterstützend zur medikamentösen Therapie), akute und chronische Bronchitis, Emphysembronchitis, Nasennebenhöhlenentzündung
Rezidivierende grippale Infekte und Unterstützung während der Rekonvaleszenz

Erkrankungen des Ohres
chronisch rezidivierende Entzündungen, Ohrensausen, Nachbehandlungen nach Gehörsturz

Erkrankungen der Verdauungswege
funktionelle Beschwerden von Magen, Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, des Zwölffingerdarms und des Dickdarms (z.B. chronische Verstopfung, Reizmagen, Reizdarm)

Erkrankungen der Harnwege
Reizblase, Bettnässen

Allergien
Heuschnupfen, Asthma, Hautausschläge, Neuerodermitis
Nahrungsmittelunverträglichkeitn



Kontraindikationen

Maligne Tumoren

Erkrankungen, die einer chirurgischen Therapie bedürfen

Tuberkulose

Geschlechtskrankheiten

Geisteskrankheiten

Herzschrittmacher
(folgende Behandlungen sind auch bei Patienten nach Implantation eines Herzschrittmachers möglich: Akupunktur, Laserbestrahlung, Eigenbluttherapie, Chirotherapie, Sauerstoffinhalation, Bioresonanztherapie)

Akute fieberhafte Infekte
möglich sind Akupunktur, Sauerstoffinhalation, Ganzkörpermagnetfeldtherapie, Bioresonanztherapie